Beispiel für geomantische Arbeit in der Gruppe

12 Apostelsteine im Saaler Wald
Wie viele andere regionale Holone/Landschaftstempel der Erdmutter dürfte auch dieser aus der Zeit der matriarchalischen neolithischen Kulturen stammen. Oft waren diese Plätze auch Kultstätten und es wurden Opfergaben dargebracht. Das lässt sich heute durch einen erhöhten Phosphatgehalt in der Erde noch feststellen. Häufig sind auch Sippen-Gräber in der Nähe, die aber nicht mehr zu sehen sind. Es sei denn, es waren aufwendige Hügelgräber oder Großsteingräber.